Pflanzenbautipps allgemein Alle Nachrichten aus dem Ressort Pflanzenbautipps allgemein

Zwischenfruchtanbau

Mit der Aussaat warten!

Auf vielen Äcker blieb es nach der ersten Bodenbearbeitung trocken. Die anhaltende Trockenheit lässt weder das Ausfallgetreide noch den Ausfallraps keimen.

von N.U. Agrar GmbH
Freitag 17. August 2018
Unkräuter

Wann keimen die Ersten Unkräuter im Raps?

Der gebeizte Raps benötigt zum Auflaufen eine Temperatursumme von 90 °C-Tagen. Ohne Beizung beginnt er bereits nach 70 °C aufzulaufen. Damit ist der Raps wie fast alle Kreuzblütler ein ausgesprochener Frühkeimer.

von N.U. Agrar GmbH
Mittwoch 15. August 2018
Wann und Wie?

Gezielt Bodenproben nehmen

Aus rechtlicher Sicht müssen alle sechs Jahre die Nährstoffgehalte der Böden überprüft werden. Auch aus pflanzenbaulicher Perspektive ist eine regelmäßige Kontrolle der Bodenversorgung angeraten.

von N.U. Agrar GmbH
Freitag 10. August 2018
Tipps

Die richtige Bodenbearbeitung finden

Vor dem Beginn der Bodenbearbeitung sollten zunächst die Ziele definiert werden. Sie können reichen von einem sicheren Feldaufgang über sichere Herbizidwirkung bis zum Erosionsschutz.

von N.U. Agrar GmbH
Donnerstag 09. August 2018
Bodentest

Der Spaten als „Analysewerkzeug“

Der erste Schritt nach der Ernte ist die Bodenbearbeitung. Nach dem Schema „Was im letzten Jahr gut war, ist in diesem Jahr auch gut“ kann man nicht arbeiten. Erst der Blick in den Boden gibt Hinweise für die in diesem Jahr „optimale“ Bodenbearbeitung.

von N.U. Agrar GmbH
Mittwoch 08. August 2018
Welkekrankheit

Colletotrichum-Befall in Kartoffel

In den letzten Jahren nimmt der Befall mit Colletotrichum coccodes stark zu. Fällt der Befall mit der natürlichen Abreife zusammen, wird er leicht übersehen.

von N.U. Agrar GmbH
Dienstag 07. August 2018
Schädlinge

Spinnmilben in Sojabeständen

Spinnmilben sind polyphage Schädlinge (Allesfresser), die weltweit vorkommen und viele Kulturen befallen können, so auch die Sojabohnen. Die häufigste Spinnmilbenart ist die Gemeine Spinnmilbe (Tetranychus urticae). Diese Milben sind etwa 0,5 mm groß und mit dem bloßen Auge nur sehr schwer zu erkennen.

von N.U. Agrar GmbH
Freitag 03. August 2018
Kaliumdüngung

An Fruchtfolge und Boden anpassen

Je toniger ein Boden ist, umso weniger relevant ist die Aufteilung der Kalidüngung in der Fruchtfolge. Trotzdem muss die Absättigung der Tonminerale (v.a. Illite und Vermicullite) mit Kali berücksichtigt werden.

von N.U. Agrar GmbH
Donnerstag 02. August 2018
Bodenbearbeitung

Stoppeln bearbeiten oder warten?

Viele Betriebe wurden aufgrund der frühen Reife und der guten Erntebedingungen bereits im Juli mit der Getreideernte fertig. Verbreitet herrscht jedoch Unsicherheit über die weitere Vorgehensweise bei der Stoppelbearbeitung.

von N.U. Agrar GmbH
Mittwoch 01. August 2018
Geringer Herbizidabbau

Auswirkungen auf die Anbauplanung

Die anhaltende Trockenheit in weiten Teilen Deutschlands dürfte den Abbau der im Frühjahr applizierten Herbizide verringert haben. Nachbauprobleme sind nach später Anwendung persistenter Wirkstoffe zu erwarten. Dazu zählen in erster Linie die im Getreide gegen Ungräser eingesetzten Wirkstoffe.

von N.U. Agrar GmbH
Donnerstag 26. Juli 2018
Zwischenfruchtanbau

Vor- und Nachteile von Zwischenfrüchten

In vielen Betrieben werden in den letzten Jahren verstärkt Zwischenfrüchte angebaut. Der Anstieg steht vor allem mit dem „Greening“ und der Düngeverordnung im Zusammenhang. Der Zwischenfruchtanbau sollte aber nicht nur ein Muss sein, sondern kann auch Vorteile nach sich ziehen.

von N.U. Agrar GmbH
Dienstag 24. Juli 2018
Makronährstoff

Kali-Düngung zu Raps

Raps nimmt über die Gesamtpflanze hohe Kalimengen auf. Der Nettoentzug ist dagegen relativ gering. Die Hälfte der Gesamtaufnahme sollte im Herbst zur Verfügung stehen, damit der Raps auch bei Trockenheit im Herbst genug Kalium aufnimmt.

von N.U. Agrar GmbH
Dienstag 24. Juli 2018
Stickstoffbilanz

N-Überhänge nach schwachen Getreideerträgen

Die historisch niedrigen Getreideerträge dieses Jahres hinterlassen nicht nur Spuren in den Deckungsbeiträgen. Auch die hohen N-Überhänge gilt es in den Griff zu bekommen. Denn in aller Regel wurde deutlich mehr Stickstoff gedüngt als durch den geringen Kornertrag abgefahren wurde.

von N.U. Agrar GmbH
Freitag 20. Juli 2018
Kalkdünger

Tipps für den richtigen Einsatz

Am effektivsten ist es, zur Vorfrucht (Winter-) Gerste und nicht erst zu Raps oder Zuckerrüben zu kalken. Die Wintergerste hat den höchsten Kalkbedarf.

von N.U. Agrar GmbH
Donnerstag 19. Juli 2018
Zwischenfruchtanbau

Biologische Nematodenbekämpfung

Die frühe Ernte von Gerste und Weizen erlaubt eine frühzeitige Aussaat von nematoden-resistentem Ölrettich oder Senf zur Reduktion des Nematodenbesatzes (Heterodera schachtii). Ob in Reinsaat oder in Mischungen müssen die Ölrettich- und/oder Senfsorten mindestens die Resistenznote 2 haben.

von N.U. Agrar GmbH
Mittwoch 18. Juli 2018