Getreideanbau

Auf welche Schädlinge ist zu achten?

Die Eiablage des Getreidehähnchens ist größtenteils abgeschlossen, somit muss der Larvenbesatz kontrolliert werden.
IMAGO / blickwinkel
Die Eiablage des Getreidehähnchens ist größtenteils abgeschlossen, somit muss der Larvenbesatz kontrolliert werden.

Blattläuse, Getreidehähnchen, Sattelmücke, Gallmücke, Getreidewanzen und Getreidethripse werden bei wärmeren Temperaturen aktiv. Ihre Ausbreitung im Bestand muss überwacht werden.

Jetzt kostenlos registrieren und sofort einen Artikel kostenfrei lesen

Die Registrierung beinhaltet unseren tagesaktuellen Newsletter

 
Der Nutzung Ihrer Daten können Sie jederzeit widersprechen.
Weitere Hinweise finden Sie unter Datenschutz.
stats