Weiße Blattspitzen

Nichtimmer ist der Frost schuld

Eine ausreichende Kupferversorgung vermindert die Gefahr von weißen Blattspitzen.
IMAGO / Westend61
Eine ausreichende Kupferversorgung vermindert die Gefahr von weißen Blattspitzen.

Immer wieder sind in Getreide-, vor allem Wintergerstenbeständen verdrehte, weiße bzw. vertrocknete obere Blattspitzen zu finden sind. Auf sandigen und/oder humosen Flächen - wie früheren Wiesenumbrüchen - traten stärkere Auswinterungsschäden auf.

Jetzt kostenlos registrieren und sofort einen Artikel kostenfrei lesen

Die Registrierung beinhaltet unseren tagesaktuellen Newsletter

 
Der Nutzung Ihrer Daten können Sie jederzeit widersprechen.
Weitere Hinweise finden Sie unter Datenschutz.
stats