Wassermangel

Vor allem im Osten ist es zu trocken

Die Grundwasserstände in Sachsen liegen größtenteils unter den monatstypischen Werten.
Foto: Imago / Photothek
Die Grundwasserstände in Sachsen liegen größtenteils unter den monatstypischen Werten.

Fehlende Niederschläge verursachen bei den Ackerbauern Sorgenfalten auf der Stirn. Angesichts der zurückliegenden Dürrejahre, die vor allem Agrarbetriebe im Osten Deutschlands existenziell bedrohten, ist für sie das Studium der Wetterprognosen inzwischen wichtiger denn je.

Jetzt kostenlos registrieren und sofort einen Artikel kostenfrei lesen

Die Registrierung beinhaltet unseren tagesaktuellen Newsletter

 
Der Nutzung Ihrer Daten können Sie jederzeit widersprechen.
Weitere Hinweise finden Sie unter Datenschutz.
stats