Im Web-Seminar wir dargelegt, wie sich Düngemaßnahmen im Freilandgemüsebau möglichst reibungslos in den betrieblichen Ablauf integrieren lassen.
Foto: Imago / Westend61
Im Web-Seminar wir dargelegt, wie sich Düngemaßnahmen im Freilandgemüsebau möglichst reibungslos in den betrieblichen Ablauf integrieren lassen.
Artikel anhören
:
:
Info
Abonnenten von agrarzeitung Digital können sich diesen Artikel automatisiert vorlesen lassen.

Die Stickstoffdüngung im Freilandgemüsebau ist Thema eines Web-Seminars, das am 22. September von 15:30 Uhr bis 17:00 Uhr vom Bundesinformationszentrum Landwirtschaft (BZL) angeboten wird.

Dabei wird nach Angaben der Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung (BLE) den Fragen nachgegangen, welche Maßnahmen sich für eine effiziente Düngung im Freilandgemüsebau anbieten und wie sie sich möglichst reibungslos in den betrieblichen Ablauf integrieren lassen.

Laut BLE stehen die Gemüsebaubetriebe vor der Herausforderung, Gemüse von hoher Qualität zu erzeugen, ohne durch die Stickstoffdüngung das Grundwasser zu gefährden. Die Düngeverordnung fordere in den mit Nitrat belasteten Gebieten, den berechneten Stickstoffbedarf um 20 Prozent zu reduzieren. Zudem werde Mineraldünger durch aktuelle Entwicklungen immer teurer und sei schlecht verfügbar. In einem von ihr geförderten Modell- und Demonstrationsvorhaben wurden der Bundesanstalt zufolge verschiedene Maßnahmen zur effizienten Düngung in gärtnerischen Betrieben von unterschiedlicher Größe und Absatzstruktur erprobt und wissenschaftlich begleitet.


Dr. Carmen Feller vom Leibniz-Institut für Gemüse- und Zierpflanzenbau und Dr. Karsten Lindemann-Zutz von der Landwirtschaftskammer Nordrhein-Westfalen werden bei dem Online-Seminar die Ergebnisse vorstellen. Für die Teilnehmer besteht die Möglichkeit, Fragen zu stellen und mit den Referenten ins Gespräch zu kommen. Anmeldungen für das kostenfreie Seminar sind ab sofort hier möglich. AgE

Newsletter-Service agrarzeitung

Mit unseren kostenlosen Newslettern versorgen wir Sie auf Wunsch mit den wichtigsten Branchenmeldungen

 

    stats