Exaktes Ackern auf Teilflächen zahlt sich aus


Die Digitalisierung hat längst in der Landwirtschaft Einzug gehalten. Daraus ergeben sich ungeahnte Optimierungspotenziale auf der strategischen, taktischen und operativen Planungsebene von Agrarbetrieben. Denn digitale Technologien ermöglichen den sparsameren, teilflächenspezifischen  Einsatz teurer Betriebsmittel, gestatten gesetzeskonforme Produktionsprozesse und erleichtern den Landwirten nicht zuletzt die tägliche Arbeit.

Dieser Report zeigt neue Möglichkeiten auf, Smart-Farming-Technologien zu nutzen, so in der Aussaat von Blühstreifen oder der Planung von Fruchtfolgen.



Mit freundlicher Unterstützung von xarvio.



Weitere Meldungen zum Thema