Allgemeine Geschäftsbedingungen

Die auf agrarzeitung.de veröffentlichten Artikel, Daten, Grafiken und Prognosen sind mit größter Sorgfalt recherchiert. Dennoch können wir keine Gewähr für die Richtigkeit übernehmen. Nachrichten, Artikel und Grafiken werden teilweise von Dienstleistern zur Verfügung gestellt. Für deren Richtigkeit übernehmen wir keine Haftung. Alle Rechte vorbehalten. Die Reproduktion oder Modifikation ganz oder teilweise ohne schriftliche Genehmigung des Verlages ist untersagt.
Gerne fertigen wir Ihnen einen Sonderdruck von einem Artikel oder Themenfeld an. Bitte wenden Sie sich bei Interesse an unseren Anzeigenverkauf (E-Mail:
agrar@agrarzeitung.de, Tel.: +49 69 7595-1861). 

Abonnement 'agrarzeitung'
gültig ab 01.02.2019

AGBs – Nutzungsbedingungen

§ 1 Gegenstand des Vertrages und Leistungen

  1. Gegenstand dieses Vertrages ist der Abschluss eines Abonnements der 'agrarzeitung' inklusive der Nutzung des dazugehörigen Online-Portals www.agrarzeitung.de
  2. Für die Geschäftsbeziehung zwischen der Deutscher Fachverlag GmbH (im Folgendenden: "Verkäufer") und dem Kunden (im Folgenden: "Kunde") gelten ausschließlich die nachfolgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen in ihrer zum Zeitpunkt der Bestellung gültigen Fassung. Abweichende Geschäftsbedinungen des Abonennten werden nicht anerkannt, es sei denn, der Verkäufer stimmt ihrer Geltung ausdrücklich schriftlich zu.
  3. Einige Rubriken sind nur für den eingeloggten Kunden einzusehen.

§ 2 Vertragsschluss

  1. Der Kunde hat die Möglichkeit, sich für das Abonnement der 'agrarzeitung' online oder offline anzumelden.
  2. Die Online-Anmeldung erfolgt direkt über das entsprechende Formular auf unseren Internet-Seiten. Der Vertrag erhält auch ohne Unterschrift Gültigkeit, sofern das Formular vollständig ausgefüllt und online abgesendet und der Vertragsabschluss durch den Verlag bestätigt wurde. Den erforderlichen Benutzernamen und das Passwort vergibt sich der Kunde bei der Anmeldung selbst.
  3. Die Offline-Anmeldung erfolgt schriftlich und erhält nur mit der Unterschrift des Kunden Gültigkeit. Der Kunde kann entweder via E-Mail (leserservice@agrarzeitung.de), per Fax (+49 69 7595-1860) oder per Briefpost bestellen. Der Vertrag erhält Gültigkeit, sobald die Anmeldung vollständig ausgefüllt - im Falle einer Bestellung via Briefpost zudem unterschrieben - an die oben genannten Adressen bzw. diese Postadresse eingesendet wurde: 'agrarzeitung'-Leserservice, Mainzer Landstraße 251, 60326 Frankfurt am Main und durch den Verlag bestätigt wurde.

§ 3 Abonnement

  1. Im Abonnement enthalten sind eine wöchentliche Zeitung und ein Onlinezugang. Die Onlineregistrierung für dieses Angebot erfolgt über www.agrarzeitung.de/anmelden. Die Verifizierung erfolgt über die dortige Eingabe der individuellen Auftragsnummer.
  2. Probeabonnements sind in den ersten 4 Wochen kostenfrei. Dieses Angebot gilt nur, wenn in Ihrem Unternehmen/Haushalt seit mindestens 6 Monaten kein Probeabonnement bezogen wurde.

§ 4 Widerrufsrecht

Wenn Sie Verbraucher sind (also eine natürliche Person, die die Bestellung zu einem Zweck aufgibt, der weder gewerblich oder selbstständigen beruflichen Tätigkeit zugerechnet werden kann), steht Ihnen nach Maßgabe der gesetzlichen Bestimmungen ein Widerrufsrecht zu. www.agrarzeitung.de/service/Widerrufsrecht

§ 5 Laufzeit und Kündigung

  1. Das Jahresabonnement gilt zunächst für ein Jahr und verlängert sich jeweils um ein Jahr, sofern es nicht bis drei Monate vor Ablauf des Bezugsjahres in Textform (Brief, E-Mail, Fax) gekündigt wird.
  2. Das az-Probeabonnement ist 4 Wochen lang kostenlos. Es verlängert sich automatisch zu dem unbefristeten Jahresabonnement, wenn es nicht spätestens 7 Tage vor Ablauf der 4 Wochen schriftlich (Brief, E-Mail, Fax) gekündigt wird. Mit Beginn des Jahresabonnements greift die Kündigungsfrist von 3 Monaten vor neuer Rechnungsstellung. Ansonsten verlängert sich das Jahresabonnement jeweils um ein weiteres Jahr zu dem dann gültigen Jahresabonnementpreis.
  3. Der kostenlose AZ-Testzugang gilt für 24 Stunden und endet nach Ablauf des Nutzungstages automatisch, ohne dass es einer Kündigung bedarf.
  4. Das Schüler-/ Studentenabo gilt für ein Jahr und endet nach Ablauf des Jahres automatisch ohne dass es einer Kündigung bedarf.
  5. Das Miniabo gilt zunächst für drei Monate und verlängert sich im ersten Jahr automatisch um weitere 3 Monate, wenn es nicht zwei Wochen vor Ablauf des Bezugsjahres schriftlich (Brief, E-Mail, Fax) gekündigt wird. Ab dem 2. Jahr wandelt es sich zu einem unbefristeten Jahresabonnement. Mit Beginn des Jahresabos gilt eine Kündigungsfrist von 3 Monate zum Ende des Berechungszeitraumes.
  6. Das Young Professionalabo gilt für ein Jahr und verlängert sich automatisch um ein weiteres Jahr, sofern es nicht bis drei Monate vor Ablauf des Bezugsjahres in Textform (Brief, E-Mail, Fax) gekündigt wird. Ab dem 30. Lebensjahr geht es in ein normales Jahresabonnement zu den dann gültigen Konditionen über. Die Kündigungsfrist bleibt unverändert.
  7. Das Recht zur außerordentlichen Kündigung bleibt hiervon unberührt.

§ 6 Nutzungsentgelt

  1. Der Kunde erhält eine Rechnung über die zu begleichenden Abonnementgebühren, sofern keine andere Zahlungsart (Bankeinzug oder Kreditkartenabrechnung) vereinbart worden ist. Der Abonnent ist verpflichtet, das vereinbarte Nutzungsentgelt sofort und ohne Abzug zu bezahlen. Die Höhe der aktuell geltenden Abonnementgebühren ist dem Impressum der agrarzeitung und den Abo-Bestellseiten auf www.agrarzeitung.de zu entnehmen.
  2. Der Kunde ist berechtigt, mit einer Frist von zwei Wochen zum Zeitpunkt des Inkrafttretens einer evtl. Erhöhung (nächste Jahresrechnung), die Nutzungsvereinbarung zu kündigen. Erfolgt diese Kündigung nicht, ist das erhöhte Nutzungsentgelt fällig.
  3. Der Zahlungsverpflichtung kann nicht mit dem Hinweis widersprochen werden, ein Dritter und nicht der Abonnent, habe die Zeitung genutzt.

§ 7 Pflichten und Selbstverantwortung des Nutzers

  1. Der Kunde ist verpflichtet, das von ihm vergebene Passwort und den Benutzernamen geheim zu halten. Er hat den Verkäufer umgehend davon zu informieren, wenn ein Dritter von dem Passwort Kenntnis erhält, soweit ihm dies bekannt ist.
  2. Ein Abonnement berechtigt zu einem Onlinezugang.
  3. Bei Nichtbeachtung dieser Nutzungsbedingungen, insbesondere bei Weitergabe der persönlichen Zugangsdaten oder Weitersendung kompletter Artikel, ist der Verkäufer berechtigt, den agrarzeitung.de-Account entschädigungslos zu sperren. Der Kunde ist für einen eventuellen Missbrauch/Verlust seines Benutzernamens und Passwortes selbst verantwortlich.

§ 8 Lieferstopp, Sperrung

  1. Der Verkäufer ist berechtigt, den agrarzeitung.de-Account und Auslieferung der Zeitung bei ungedecktem Konto und Zahlungsrückstand nach erfolgloser Mahnung zu sperren.
  2. Der Verkäufer ist außerdem berechtigt, jede Zugangsberechtigung zur agrarzeitung.de, die mit Hilfe falscher bzw. vorgetäuschter Kundendaten zustande gekommen ist, zu sperren.

§ 9 Schlussbestimmungen

  1. Diese Nutzungsbedingungen sind bis auf weiteres gültig.
  2. Änderungen bedürfen der Schriftform.
  3. Es gilt die Zustellung per E-Mail als formgerecht.
  4. Streitbeilegung: Die Europäische Kommission hat eine Internetplattform zur Online-Beilegung von Streitigkeiten geschaffen. Die Plattform dient als Anlaufstelle zur außergerichtlichen Beilegung von Streitigkeiten betreffend vertragliche Verpflichtungen, die aus Online-Kaufverträgen erwachsen. Nähere Informationen sind unter dem folgenden Link: http://ec.europa.eu/consumers/odr/.Wir sind zur Teilnahme an einem Streitbeilegungsverfahren vor einer Verbraucherschlichtungsstelle weder bereit noch verpflichtet.

Bei Detailfragen wenden Sie sich bitte an Verlagsleiter Herrn Thomas Wulff (E-Mail: wulff@agrarzeitung.de oder Tel.: +49 69 7595-1261)