Technik Talk Podcast

Dieter Dänzer trifft Christian Dreyer von Amazone

Als seinen Podcast-Gast begrüßt Dieter Dänzer den von der agrarzeitung zum Agrarunternehmer des Jahres 2019 gekürten Christian Dreyer. Der Diplom Wirtschaftsingenieur übernahm 1999 die Geschäftsführung des Familienunternehmens Amazone in Hasbergen-Gaste von seinem Vater Klaus. Er steht damit für die 4. Generation – die Gründung des Tradtionsunternehmens ist auf das Jahr 1883 datiert.
Werkbild
Als seinen Podcast-Gast begrüßt Dieter Dänzer den von der agrarzeitung zum Agrarunternehmer des Jahres 2019 gekürten Christian Dreyer. Der Diplom Wirtschaftsingenieur übernahm 1999 die Geschäftsführung des Familienunternehmens Amazone in Hasbergen-Gaste von seinem Vater Klaus. Er steht damit für die 4. Generation – die Gründung des Tradtionsunternehmens ist auf das Jahr 1883 datiert.
Artikel anhören
:
:
Info
Abonnenten von agrarzeitung Digital können sich diesen Artikel automatisiert vorlesen lassen.

Als seinen Gesprächspartner in diesem Technik-Talk-Podcast begrüßt Dieter Dänzer den von der agrarzeitung zum Agrarunternehmer des Jahres 2019 gekürten Christian Dreyer. Er repräsentiert die 4. Generation – die Gründung des Tradtionsunternehmens ist auf das Jahr 1883 datiert – ebenso wie sein Großcousin Dr. Justus Dreyer, der seit 2004 die Bereiche Entwicklung und Produktion verantwortet.

Christian Dreyer, studierter Diplomwirtschaftsingenieur, übernahm 1999 die Geschäftsführung des Familienunternehmens Amazone in Hasbergen-Gaste von seinem Vater Klaus. Was man sicherlich auch noch erwähnen sollte ist, dass Christian Dreyer von 2016 bis 2020 als Vorsitzender des Branchenverbandes VDMA Landtechnik gewirkt hat.

In der Amazone-Gruppe werden rund 2.000 Mitarbeiter beschäftigt, die in über 70 Ländern präsent ist – so verwundert auch der hohe Exportanteil von rund 80 Prozent nicht. Die Maschinen in dem markanten Orange und grün des Familienunternehmens werden in acht Standorten gefertigt, fünf davon sind in Deutschland, je einer in Frankreich, Russland und Ungarn. Dazu kommen neun Vertriebsstandorte in China, England, Frankreich, Kanada, Rumänien, Russland, Ukraine und Ungarn. Jährlich werden um die 20 Mio. € investiert, beispielsweise aktuell in die Erweiterung des Werkes in Bramsche um eine Halle mit 8.000 Quadratmetern Produktionsfläche!
Eine der zahlreichen Neuheiten aus dem Bereich der Pflanzenschutztechnik für diese Saison sind die Anhängespritzen UX 7601 Super und UX 8601 Super.
Dieter Dänzer
Eine der zahlreichen Neuheiten aus dem Bereich der Pflanzenschutztechnik für diese Saison sind die Anhängespritzen UX 7601 Super und UX 8601 Super.

Angesprochene Themen

In dem Podcast werden neben der aktuellen Geschäftsentwicklung auch diverse Neuheiten aus dem Hause Amazone angesprochen wie die
Direkteinspeisung DirectInject, die vor Kurzem mit der Agritechnica-Silber-Medaille 2022 ausgezeichnet wurde für eine schnelle, flexible und bedarfsgerechte Zudosierung von Pflanzenschutzmitteln. Oder aber den UX SmartSprayer von Amazone, der für Spot Farming auf höchstem Niveau im Praxiseinsatz steht und in der Frühjahrssaison 2021 mit 36 Meter Arbeitsbreite in den Praxiseinsatz ging. Im Alltag eines großen Ackerbaubetriebs wird in Echtzeit die punktgenaue Applikation von Blattherbiziden „Grün in Grün“ durchgeführt. Die Anhängefeldspritze UX 5201 SmartSprayer integriert die Kameratechnik und KI-Bildverarbeitung von Bosch mit dem pflanzenbaulichen Know-how von xarvio zu einem einmaligen Pflanzenschutzsystem. Mit schlagspezifischen Schwellwerten und dem gleichzeitigen Einsatz von Flächen- und Spotapplikation in einer Überfahrt könne der Herbizidaufwand um bis zu 70 Prozent und mehr reduziert werden.

    stats