Bei Futterzukäufen sind die N- und P-Mengen zu berücksichtigen und zu dokumentieren.
Foto: Imago / Eibner
Bei Futterzukäufen sind die N- und P-Mengen zu berücksichtigen und zu dokumentieren.

Der DLG-Arbeitskreis Futter und Fütterung weist darauf hin, dass im Rahmen der Stoffstrombilanzierungsverordnung (StoffBilV) die Bilanzierungspflicht zum Jahresbeginn erheblich ausgeweitet wurde, wodurch jetzt fast alle hauptberuflichen Nutztierhaltungsbetriebe davon betroffen sind.

Jetzt kostenlos registrieren und sofort einen Artikel kostenfrei lesen

Die Registrierung beinhaltet unseren tagesaktuellen Newsletter

 
Der Nutzung Ihrer Daten können Sie jederzeit widersprechen.
Weitere Hinweise finden Sie unter Datenschutz.
stats